Faro – ein Tag Urlaub

Kann man in Faro Urlaub machen?

Wer kennt den Namen „Faro“ nicht. Die meisten von uns haben von dem beliebten Flughafen an der Algarve bereits gehört. Ein guter Ausgangspunkt für Reisen in diesem Teil Europas Süden. Besonders im Frühjahr und  im späten Herbst kann ich die Gegend mit angenehmen Temperaturen nur „wärmstens“ empfehlen.

Faro City am Abend – Fuji X-E2 XF18mmF2R 1/280 sec F/4.0 ISO 200

Wer in Faro landet, wird vermutlich sofort zu anderen Zielorten weiterreisen. Nach unserer Schätzung ist die Altstadt von Faro wohl auch kaum größer als der Flughafen, hat aber ein paar alte Gassen und Gemäuer, die mancher am Reißbrett entworfene und aus dem Boden gestampfte Ferienort nicht zu bieten hat.

Musterhaft – Fuji X-E2 XF14mmF2.8R 1/200 sec F/8.0 ISO 250

Wir hatten uns in diesem Jahr eine kleine Rundtour mit Rucksack  unter Nutzung der öffentlichen Verkehrsstruktur vorgestellt. Da das Flugzeug erst am späten Nachmittag landete, nahmen wir uns Zeit, den Ort etwas näher zu erkunden und zu übernachten, bevor die Reise weiter gehen sollte.

Ausblick auf zwei Welten – Fuji X-E2 XF14mmF2.8R 1/1700 sec f/5.6 ISO 200

Unser Fazit: uns reichte hier ein Tag. Wer zum Beispiel morgens hier landet und erst am Abend an seinem Zielort erwartet wird, könnte ja einfach mal vorbei schauen. Wir fanden es schön,  auf den Turm der Barockkarmeliterkirche Nossa Senhora do Carmo zu steigen und den Blick geniessen. Ist aber nicht immer geöffnet!

(zum vergrößern draufklicken)

Schreibe einen Kommentar