Dirty Chucks

ein Langzeitprojekt

Ein paar ausgediente Schuhe, eine Handvoll Erde und 10 Jahre Zeit.

dirty chucks - Schuhe 10 Jahre später

Stiefel - Schuhe 10 Jahre später
Schuhe - 10 Jahre in der Natur
Turnschuh nach 10 Jahren Witterung
Ein Chuck nach Bepflanzung
Voller Moos - Schuhe
begrünte Schuhe

Zur Geschichte hinter den Bildern

Ein Kind kam auf die Idee, die alten Schuhe nicht einfach wegzuwerfen. Warum nicht ein paar Blumentöpfe daraus machen. Erde, Pflanzen oder Samen dazu und dann auf eines unserer Dächer legen.

Leider stellte sich schnell heraus, dass die Blumen in der heissen Sonne auf einem schwarzen Teerdach keine Chance hatten. Übrig blieben nur die Schuhe und eine andere Vegetation setzte sich durch, die mit Hitze, Trockenheit und sehr feuchten Perioden am besten umgehen konnte: Moos!

So schauen wir nun Jahr für Jahr immer mal wieder auf die Schuhe – sie liegen dann mal in der sommerlichen Mittagshitze, in strömendem Regen, mit Raureif überzogen oder auch schneebedeckt herum. Immer wieder ein neuer Anblick.

Die Aufnahmen entstanden mit der Fuji X-T2, dem XF56mm und 2 Blitzen mit Softboxen. Als Untergrund wurde ein Kunststoffplatte mit Moos präpariert und zunächst ein paar Wochen neben den Schuhen draussen gelagert.

Schuhe voller Moos

Der Name „Dirty Chucks“ (hier auf der Adventsstraße 2017) steht in unserer Region für eine erfolgreiche Band. Finde ihn als Blog-Überschrift für diese Schuhfotos wesentlich passender… . Sorry.

Schreibe einen Kommentar