Ganz großes Kino

Autokino Vlotho Burg 2020
Autokino in Vlotho – Fuji X-T2 XF16mmF1.4 R WR 1/110sec f/1.4 ISO 12800

Andere Zeiten suchen neue Lösungen. Genauso geht es gerade den Kinogängern, denen die Tore zum gemeinsamen Filmschauen verschlossen sind. Was gibt es da genialeres als das gute, alte Autokino.

Die durchgehende Sitzbank der Autos aus den 1960er ist leider längst durch Einzelsitze im Stile von Kampfjet-Cockpits ersetzt. Das schmälert etwas den Kuschelkinogenuss. Gleichzeitig bringen beste Beamertechnik, Auto-Soundsysteme und optimierte Sitzschalen das Autokino-Feeling auf ein neues Level.

Frequenzanzeige beim Autokino Vlotho Burg 2020
heimlich, still und leise – Fuji X-T2 XF16mmF1.4 R WR 1/60sec f/6.2 ISO 1250

Natürlich gehört ein kurzes Hupkonzert zum guten Brauch beim gemeinsamen Filmschauen. Aber ansonsten bleibt es aus klanglicher Sicht äußerst ruhig. Dazu hat das Kulturbüro extra die Frequenz 88,5 MHz bei der Bundesnetzagentur gemietet. So wird der Ton über Ultrakurzwelle übertragen und gelangt in jedes Auto. Für mich mit Kamera ohne Auto unterwegs ist diese Stille auf einem Parkplatz voller Autos, in denen Menschen sitzen, eine etwas skurile Welt.

Mitwirkende Autokino Vlotho Burg 2020
Organisationsteam – Fuji X-T2 XF56mmF1.2 R 1/125 sec f/1.2 ISO 3200

Vlothos Kulturszene

Orgateam Autokino Vlotho Burg 2020
social distance der Mitwirkenden – Fuji X-T2 XF16mmF1.4 R WR 1/110 sec f/1.4 ISO 12800

Ein Autokino zu veranstalten – gerade in Corona-Zeiten – ist viel mehr, als nur einen Beamer und eine Leinwand auf eine Parkplatz zu stellen. Aufbau, Abbau, Eintrittsbereich, Einweiser – da gehört doch eine Menge an Personen und deren Idealismus dazu. Und man braucht ein eingespielte Mannschaft, die sofort und verlässlich mit den aktuellen Besonderheiten umgehen können.

In unserer Stadt gibt es bereits seit den 1970er Jahren eine eigene Festival- und kulturunterstützende Struktur. Da kann das Vlothoer Kulturbüro auf viele Helfer aus der Szene zurückgreifen. Kein Wunder also, dass schon der gelbe T3-Bulli am Eingang mit einer flammenden Sonne – dem Markenzeichen von „umsonst&draußen“ bemalt ist.

Verein Umsonst&draussen Autokino Vlotho Burg 2020
Der Bus mit der Sonne: Verein umsonst&draussen – Fuji X-T2 XF16mmF1.4 R WR 1/125 sec f/1.6 ISO 5000

Ein wenig zu den Lichtverhältnissen

Fotos Autokino Vlotho Burg 2020
noch ist es hell – Fuji X-T2 XF35mmF1.4 R 1/125 sec f/1.4 ISO 640

Möchtet ihr auch Fotos von Autokinos machen? Mich hat diese spezifische Lichtsituation an die Grenzen meines technischen Spielraums gebracht – ehrlich. Solange natürliches Licht ausreichend vorhanden ist, reicht ja schon ein Smartphone. Aber wenn es dunkel wird…

Dynamikproblem – zu dunkel und zu hell – Fuji X-T2 XF16mmF1.4 R WR 1/15 sec f/1.6 ISO 3200

Ja, wenn es dunkel genug für die Leinwand ist, dann gibt es nur einen kurzen Moment, an dem Leinwand und Tageslicht in einem guten Verhältnis zueinander stehen. Und das habe ich fast verpasst – oder zumindest ein bisschen.

In dem ersten Bild des Beitrages von Leinwand plus Fahrzeugen bin ich bereits weitestgehend auf die Screen als Lichtquelle angewiesen. Das hat zwei Effekte: Die Lichtmengendifferenz zwischen Leinwand und Fahrzeugen ist gewaltig. Man darf die Dynamik nicht unterschätzen. Und gleichzeitig ist die Gesamtlichtmenge grenzwertig wenig.

Auf der anderen Seite sieht es auch gut aus, wenn sich das Licht der Leinwand auf den Autodächern reflektiert. Außerdem ist der Filmausschnitt dank des geringen Streulichtes des Himmels recht gut in den Focus des Betrachters gebracht.

Und dann noch der Wunsch nach meinem Lieblingsmotiv: viele Fahrzeuge im Vordergrund und hinten eine Leinwand. Leider gibt es keine Möglichkeit, das mit einem Stativ auf festem Grund zu realisieren. Ich muss eine (Stativ-) Stange mitten auf dem Platz in 3-4m Höhe halten. Noch nicht einmal eine Straßenlaterne oder ein Verkehrsschild zum anlehnen. Also kurze Verschlusszeiten und keine Belichtungsreihe…

Auch wenn das Licht für einen Fotobeitrag leider nicht in großen Strömen floss, freue ich mich, bei diesem einzigartigen Event dabei gewesen zu sein. Und ihn mit ein paar Fotos festhalten zu können.

Im Sommer wird es hier in norddeutschen Breitengraden leider erst sehr spät dunkel. Zur Sonnenwende am 21. Juni erst um 21:49 Uhr (München 21:18!). Aber vielleicht geht es schon im Herbst weiter. Ich freue mich schon auf ein nächstes Mal.

Nacht beim Autokino Vlotho Burg 2020
ein Erinnerung – Fuji X-T2 XF16mmF1.4 R WR 1/160 sec f/1.4 ISO 8000
Veröffentlicht in event

2 Gedanken zu „Ganz großes Kino

  1. wie sagt der Volksmund: „Not macht erfinderisch..“ Und so sehe ich der Krise auch in der Hoffnung gelassen entgegen, dass es anschließend nicht so weiter geht wie bisher. Denn unser bisherig4es Leben hat zu diesem Virus und seinen Ausmaßen mit bisher Wahrscheinlichkeit geführt.
    Und das Autokino ist doch so etwas wie Rückbesinnung, oder?

    1. Hallo Kai,

      Autokino ist schon etwas besonderes. Aber wie erwähnt, haben die Konstrukteure bei den meisten Autos in der ersten Sitzreihe im Vergleich zu den 1960ern etwas entscheidendes abgeändert.. . Gibt es für deinen T6 eigentlich einen „Autokino-durchgehende-Sitzbank-Nachrüstsatz“?

      Jürgen

Schreibe einen Kommentar