Nordseeinsel im Februar: Juist

Wenn man dorthin fährt, wo gerade keiner hin will…

Juist Loog Sonnenaufgang
Dünen bei „Loog“

So könnte es aussehen: wärmende Februarsonne über den Dünen. Ist doch wie ein Traum, oder? Die Wochenenden dieses Monats waren in Bezug auf das Wetter extrem unterschiedlich. Das erste regnerisch+windig (meins), das zweite sonnig und nun das dritte mit mehreren orkanartigen Stürmen. Tipp: wer in diesem Monat vorhat, die Insel zu besuchen, sollte dieses unbedingt kurzfristig entscheiden!

Ein Ort, an dem sich kaum jemand aufhält

Juist Strandpromenade Februar Cafße del Mar
Strandpromenade im Februar am Café del Mar: Mar = ja, Kaffee = nein

Wer sich im Winter fragt, warum seine Haus- und Hofhandwerker keine Zeit haben, der sollte sich auf den Inseln umschauen: hier scheinen sie nämlich alle zu sein! Sie stellen im Februar die größte Besuchergruppe dar. Viele Wohnungen werden renoviert, Häuser gebaut und im Sommer in frischem Glanz wieder vermietet. Für die meisten Gastronomen und das TöwerVital – so nennt man hier das Freizeitbad – sind diese Gäste keine relevante Zielgruppe. Wen verwundert es, wenn selbst die einzige Pommesbude nur von Montags bis Freitags geöffnet ist.

Softeisdiele Juist
Werbefrau der Softeisdiele bleibt hinter der Glasscheibe
Juist
Winterbepflanzung

Ein Strand im Regen, den nur wenige nutzen

Nationalpark Juist Schild Strand
Beginn des Nationalparks im Osten der Insel
Wanderung Nationalpark Juist Februar
Im Ostteil muss man auch bei Regen und Sturm bereit sein, zu Fuß durch die überschwemmten Wege zu waten.
Schutzhütte Nationalpark Juist
herrlicher Blick von der östlichen Schutzhütte

Wo es am Strand sonst noch ziemlich leer ist…

Aufsichtsturm Strand Juist
Aufsicht wohl aufgegeben…
Dusche Strand Juist
Weder für Warm- noch für Kaltduscher

Bank Strand Juist
Eine herrliche Bank zum Geniessen des Sonnenuntergangs – im Sommer…

Westende Insel Juist Strand
Stürme und Wellen nagen an den Dünen auf der Westseite der Insel

Dieses Wochenende fegen Ylenia und Zeynep über die Insel hinweg. Schon vor zwei Wochen sahen die Dünen auf der Westseite sehr angegriffen aus. Nächste Woche werden hier leider schon wieder viele Tonnen Sand fehlen. Schade.

Lust auf ein wenig Abenteuer ?

Bahnhof Vlotho
Morgens am Vlothoer Bahnhof

Gegen winterliche Tristess und Langeweile gibt ein ein einfaches Rezept: Anreise mit Bahn und Schnellboot. Bei der Bahnanreise weiss man nie, ob man die Verbindungen bekommt und pünktlich an der Wasserkante in Norddeich ankommt.

IC
Kleiner Tipp: Arte-App holen, Filme vorher herunterladen und im Zug ansehen

Und für den zweiten Teil der Anreise gibt es als Alternative zur Fähre den Inselexpress. Zwei Anbieter bringen Besucher auf schnellem Wege an ihr Ziel. Bei zuviel Wind stellen die Boote auf dieser Verbindung aber schneller den Betrieb ein als die große Fähre. Das gibt dem Abenteuer noch eine weitere Unsicherheitsnote. Für mich war die schnelle Fahrt eine überraschende Abwechselung. Apropos „Abwechselumg“…

Schnellfähre Norddeich Juist
Mit zwei großen Aussenbordern Kurs auf Juist
Schnellfähre Norddeich Juist
Auf dem Weg zur Insel in der Schnellfähre

Lust auf Abwechselung?

Werbung keine Experimente

Wie kann man nur mit dem Spruch „keine Experimente“ werben! Nichts gegen die Werbekampagne einer Biermarke, doch gerade die Vielfalt, das Neue, das Andere erleben ist doch etwas großartiges!

Und dazu möchte ich Euch mit diesem kleinen Beitrag auch ermutigen. Immer mal etwas ausprobieren – man geht nicht immer gleich ein Risiko ein. Aber so kann alles im eigenen Leben etwas breiter aufgestellt und bunter sein.

Alle Fotos wurden übrigens mit der Fuji X-S10 aufgenommen, mit einem Fujinon XF18mmf2 davor auch eine schön leichte Kombi. Ein XF35 und ein XF56 dazu im Rucksack für andere Gelegenheiten. Besonders entspannend waren – wie schon im letzten Beitrag beschrieben – die voreinstellbaren, individuellen „Custom-Modi“.

Ich hätte mir nur noch gewünscht, dass die Kamera etwas besser gegen ein typisches Juister Februarwetter geschützt wäre. Aber man kann ja nicht alles haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 Gedanken zu “Nordseeinsel im Februar: Juist”