Im Emmertal – Schloss Hämelschenburg

Ein Rückweg auf der Fahrradtour: schnell noch von A nach B. Dabei ist die Gegend auch ein eigenständiges, interessantes Ziel. Zu spät gemerkt!

Blick auf die Hämelschenburg, Emmertal
an der Emmer entlang taucht ein Schloß auf – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/500 sec f/6.4 ISO 200

Vom Schiedersee nach Hameln

Auf dem Rückweg vom Köterberg, keine Lust mehr auf Höhenmeter, fuhr ich einen längeren, aber ebeneren Weg über Hameln zurück. Wie das auf Rückwegen so manchmal ist, habe ich im Verlauf der Emmer kaum Fotos gemacht. Trotzdem will ich Euch – gerade jetzt in den Sommerferien – auf das Emmertal aufmerksam machen. Vielleicht sucht Ihr ja auch noch ein Ziel!

Eine schöne Gegend für eine Fahrradtour – vielleicht von Hameln aus? Da kann man dank der Bahnverbindung entlang der Weser möglicherweise auch auf eine Anfahrt per Auto verzichten.

Und noch besser: die S-Bahn-Linie 5 fährt Euch hoch nach Schieder und ihr könnt bequem wieder zurück nach Hameln radeln.

Was mich besonders reizte, war das Plus dieser Strecke durch die Verkehrsführung der Bundesstraße B1. Die Hauptverkehrsader liegt nämlich nordwestlich im nächsten Tal und führt über Barntrup. Dadurch wirkt alles rund um die Emmer etwas ruhiger, entspannter.

Die Hämelschenburg

Die Hämelschenburg, Emmertal
Weserrenaissance Schloß Hämelschenburg – Fuji X-T2 XF1800F2 R 1/7000 sec f/2 ISO 200

Ob ihr das glaubt oder nicht: ich wohne nur 50 km entfernt, aber bei der Hämelschenburg war ich noch nie. Schon von aussen wirkt das Renaissanceensemble ziemlich monumental. Man kann dieses inzwischen auch wieder besuchen und eine Führung vereinbaren. Nähere Infos auf der Website des Schlosses: Schloss Hämelschenburg

Engang Hämelschenburg, Emmertal
Einlaß zur Führung – Fuji X-T2 XF1800F2 R 1/1250 sec f/3.6 ISO 200

Auf der Bergseite gibt es zusätzlich in einem Landschaftspark und wer Lust auf eine Pause hat, kann unterhalb im Bereich des Gutshofes einen Kaffee trinken.

Wirtschaftsgebäude Hämelschenburg, Emmertal
imposante Wirtschaftsgebäude mit Café – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/1000 sec f/5.6 ISO 200

Wasserrad Emmer
Die Emmer mit alter Wassermühle – Fuji X-T2 XF1800F2 R 1/800 sec f/3.6 ISO 200

Kunstgewerbe Hämelschenburg
Kunstgewerbe in Schlossnähe – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/250 sec f/5.6 ISO 200

Weitere Ziele entlang der Emmer

Folgt man dem Tal vom Schiedersee aus abwärts, liegt zum Beispiel Bad Pyrmont auf der Strecke. Da kann man ja auch mal für einen Kaffee irgendwo einkehren.

Hm, und dann gibt es noch zwei Orte, die ich hier nur der Vollständigkeit erwähnen möchte.

Lügde: interessante Altstadt. Hier kann man noch viele alte Fachwerkhäuser sehen. Durch seinen Campingplatz ist der Ruf des kleinen Städtchens aber ziemlich beschädigt. Mir fiel es bei der Durchfahrt schwer, dieses Thema auszublenden. Es bleiben einfach zu viele Fragen, wie dort dieser Mißbrauch, das Wegsehen und das dilletantische Aufarbeiten möglich war. Das bleibt unfassbar!

Und dann noch Grohnde: eines der am wirtschaftlichsten arbeitenden Kernkraftwerke Deutschlands. Soll deshalb auch erst zum Schluss abgestellt werden. Erst wenn dort kein Wasserdampf aus den Kühltürmen kommt, ist Deutschland AKW-frei.

AKW Grohnde
AKW Grohnde – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/6000 sec f/2.5 ISO 200

Aber wenn man von diesen beiden Orten absieht, bietet das Tal sehr viel Natur und Abwechslungsreichtum. Hier noch der Wikipedia-Link dazu.

Fotografisch war ich ja immer noch mit „dick&doof“ unterwegs: dem XF18mm und dem XF90mm von Fuji (plus einem X-T2 Body). Das der Spitznamen dieser Kombi nicht ganz ernst gemeint ist, hatte ich ja schon beim letzten Artikel über den Köterberg aufzuklären versucht.

Und wer keine Lust auf ein Radtour hat, kann auch das Kanu nehmen – viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu “Im Emmertal – Schloss Hämelschenburg”