Good News – ein Sommerkonzert

Handyfoto von Kirchenkonzert
eine eigene Erinnerung schaffen – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/250 sec f/2.0 ISO 8000

Same same but different

Mal gleich zu Anfang: man wundert sich, wie viele Zuschauer im Laufe des Konzertes ihr Telefon herausholen und fotografieren oder sogar filmen. Natürlich macht das nachdenklich. Zum einen die Frage, ob es zu sehr ablenkt – den Chor oder andere Zuschauer. Gleichzeitig denke ich aber auch, dass solche Fotos zu eigenen Erinnerungen, zu Selbsterlebten werden können. Motive, die man vielleicht gern auf sozialen Plattformen teilen möchte und so auch für Aufführungen dieser Art mit wirbt. Das ist ja grundsätzlich etwas sehr lobenswertes.

Können die Fotos die Leistung des Events auch zum Betrachter transportieren? Leider dürften manche Perspektiven, Ausschnitte und Lichtverhältnisse eher das Gegenteil bewirken. Es kann – so es unvorteilhaft gemacht wurde – auch ein ziemlich schlechtes Bild nach aussen tragen. Live ist live und nur schwer fotografisch rüber zu bringen.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden – solange er andere damit nicht stört. Laut Wikipedia kommt „same same but different“ übrigens aus Tinglish – thailändischem Englisch.

Gospelchor Good News St. Stephan Vlotho
vor vollem Kirchenschiff – Fuji X-T2 XF16mmF1.4 R WR 1/125 sec f/1.4 ISO 800

Aber noch mal zurück zum Hauptthema: die Kantorin Līga Auguste lud mit ihrem Gospelchor „Good News“ zu einem Sommerkonzert ein. Während sich der Sommer draussen mit abendlichen Temperaturen von 30° noch so richtig auszutoben schien, freuten sich die vielen Zuhörer über die dicken, kühlen Mauern des Kirchenschiffs.

Nach einigen bewährten Gospel-Klassikern wurden Sätze aus der deutschsprachigen „Messe des Friedens“ von Reimund Hess aufgeführt. Anschliessend Songs von Micha Keding, der diese mit dem Chor in Workshops erarbeitet hatte.

Kantorin Līga Auguste St. Stephan Vlotho
mitreissendes Dirigat von Līga Auguste – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/250 sec f/2.0 ISO 2500

Viel Musik und wenig Licht

Und da kommen wir gleich zu einem Punkt, wo sich (noch) richtige Kameras von Foto-Telefonen abheben: Brennweite und Lichtstärke – incl. Freistellung.

Benjamin Gruchow Klavier
Benjamin Gruchow am Klavier – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/250 sec f/2.0 ISO 6400

Die hier herausgesuchten Bilder sind (fast) alle entweder mit dem XF16mm (24mm auf Vollformat) oder dem XF90mm (135mm auf Vollformat) entstanden. Natürlich hatte ich noch andere Objektive mit, doch die extremeren Varianten waren im Vorteil.

Solistin – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/250 sec f/2.0 ISO 5000

Gear matters.

Am Tag vor dem Konzert traf ich auf einer privaten Feier eine Fotografin, die mit großem Engagement und vielversprechender Perspektivwahl Aufnahmen machte. Leider war sie mit einer Cropsensor-DSLR unterwegs, wie sie seit ein paar Jahren die Supermärkte flutet. Ausgestattet mit einer Kit-Zoom-Linse f/3.5-4.5 und aufgestecktem Blitz. Sobald es dunkel wurde, hatte sie kaum noch eine Chance, das Ambiente und die ausgelassene Stimmung einzufangen. Das tat mir richtig weh.

Ekaterina Panina E-Bass Konzert Good News St. Stephan Vlotho
Ekaterina Panina am kraftvollem Bass – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/250 sec f/2.0 ISO 8000

So wäre auch an diesem Abend in der Kirche mit einem Zoom und Blenden jenseits der f/2.8 alles aus gewesen. Wenn man mit dem XF90mm schon bei Offenblende f/2.0 eine ISO von 5000-8000 realisieren muss. Leider wären alternativ längere Belichtungszeiten (mit Bildstabilisator) auch nur eine mäßige Lösung, wenn die Motive ständig in Bewegung sind.

Hagen Heinicke Konzert Good News St. Stephan Vlotho
Hagen Heinicke hat die Hände voll zu tun – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/250 sec f/2.0 ISO 6400

Mal kein „bunt“

Böse Kritiker behaupten ja gern, dass man einer willkürlich zusammen gestellten Gruppe Menschen nur einen farbigen langen Schal umhängen müsste und fertig sei ein Gospelchor. „Good News“ zeichnet sich dagegen durch eine tolle Chorleistung aus. Man konnte erahnen, wie viele Übungsstunden an dem Programm gefeilt wurde.

Für mich ein Grund, die farbigen langen Schals in einer Schwarzweiss-Bearbeitung mit SilverEffex in den Hintergrund treten zu lassen. Sie waren natürlich da, aber nicht so wichtig.

bitte KEINE Micros auf der Chorausgabe! – Fuji X-T2 XF90mmF2 R LM WR 1/250 sec f/2.0 ISO 5000

Was mich dann aber doch störte – und ich hoffe, dass hier Komponisten und Gesangscoachs wie Micha Keding mitlesen – waren die dümmsten Notencover unter der Sonne. Die bunte Optik mit 2 großen Mikrofonen drauf schrieen ja förmlich nach einer neutralen Versteck-Mappe. Warum kann man die nicht so bedrucken, dass sie ohne Cover einsatzbereit sind? Es ist doch auch im Sinne der Herausgeber, dass Originalnoten für Chöre angeschafft werden.

Gospelchor Good News St. Stephan Vlotho – Fuji X-T2 XF16mmF1.4 R WR 1/125sec F/1.4 ISO 1250

Und was bleibt?

Zum Schluss gab es natürlich den großen und verdienten Applaus und Blumen für die Mitwirkenden. Neben den Erinnerungen an schöne und teilweise sehr einprägsame Lieder so manches Fotos von einem grandiosen Auftritt.

Vielleicht sogar auf den Telefonen der Zuschauer. Vielleicht.

Kantorin Līga Auguste St. Stephan Vlotho
verdiente Blumenbukette – Fuji X-T2 XF35mmF1.4 R 1/125 sec f/1.6 ISO 1600

2 Gedanken zu „Good News – ein Sommerkonzert

  1. Guten Morgen….
    Wie schööööööön!!!!!!
    Danke für die Mühe, die mir persönlich noch mal ein anderes Bild (…mit einer wunderschönen Interpretation…) unseres Sommerkonzertes vermittelt hat!
    Liebe Grüße und mehr davon!
    Marion

Schreibe einen Kommentar